Empfehlungen für Geocaches in und um Duisburg
- aber auch von weiter weg ;-)

Die hier aufgeführten Caches haben wir alle selbst absolviert.
Sie alle verdienen mehr als einen Favoritenpunkt von uns und finden deswegen hier Erwähnung.
Besonderes Lob verdienen die phantastischen Multis von Hotbina aus Wachtendonk. Es ist geradezu unfassbar, mit wieviel Einfallsreichtum und materiellem Aufwand diese gestaltet sind.

Wir haben hier einfach mal die Links zu den Caches und unsere Logs einkopiert.

GC765E2 - Legenden -- 26 Mysteries + Bonus, D:2,5 T:1,5 - gefunden: 16.10.2017
Die Runde besteht aus 26 Fragezeichen plus Bonus und behandeln 26 -natürlich legendäre- Rock- und Popbands, die zweifelsohne eine große Rolle in der Geschichte der Musik spielen, und ist sehr schön mit dem Fahrrad zu machen. Das Rätseln der Koordinaten ist zu 90% relativ gut per Wikipedia zu lösen, ein paar Fragen sind natürlich schon etwas kniffeliger bzw. nicht so einfach zu finden. Der Owner "Fralex2" hat sich viel Mühe mit der Auswahl der Künstler und Fragen gegeben und das Ganze mit einem großartigen Bonus abgerundet.

Ich habe, um die ganze Sache etwas einfacher zu machen, ein "Excel-Sheet" erstellt, in das man seine errätselten Ergebnisse eintragen kann und das einem dann die Koordinaten (fast) direkt in den Geochecker einträgt und prüft. Wer mag, kann es hier gerne herunterladen und benutzen.

GC6BE5N - Der große Zapfenstreich -- Multi, D:3,5 T:3 - gefunden: 09.09.2017
Diese nette Dose heute um 15:41 Uhr gefunden.

Zusammen mit Geo-Thing hatten wir uns dieses Wochenende auserkoren, um wieder mal ein paar Hotbina-Caches zu begehen... und es hat sich wieder mal mehr als gelohnt!
Wir sind schon Freitag mit dem Wohnmobil angereist, um möglichst stressfrei zu cachen. Wir hatten uns für einen ganz speziellen Stellplatz entschieden und Samstag Morgen wurden wir dann, wie's sich auf dem Land gehört, stilecht vom Hahn geweckt (siehe Foto).

Am Cache selbst ging es dann zunächst wie geschmiert... Zwar haben wir bei einer Station unfreiwillg die Hilfsstation angesteuer, weil wir annahmen die nächsten Koordinaten gefunden zu haben..aber man lernt ja dazu.

An Station 6 (Mega-Hammer-geile Station!) hatten wir wirklich Glück, weiter zu kommen, denn wir hatten ein wichtiges Tool vergessen!

Aber dann kam irgendwann die -für uns- Station des Grauens: Alles erschien machbar und logisch... aber an den errätselten Koordinatenm - war nichts!
Also wieder zurück, alles auf Null und von Vorne. Wir errätselten andere Koordinaten.. aber komisch waren die schon... nur was hilft's? Also hin.. und dann kam auch noch der dicke Regen! Wieder zurück, wieder neu rätseln, wieder die ersten Koords raus! Nochmal geguckt....und dann musste Hotte als TJ herhalten! Nunja.. er hatte diesen Hint wohl nicht zum ersten mal gegeben, was uns zum einen beruhighte, auf der andere Seite aber auch etwas ärgerte.

An der nächsten Station hatten wir wieder Fragezeichen in den Augen. Aber,- man lernt ja dazu- diesmal schauten wir etwas genauer hin: Ha! Nicht mit uns, Hotte! ;-)

Schleißlich kamen wir zum Pre-Final und Final..und staunten wieder nicht schlecht!
Was für einen unfassbareren Aufwand, Phantasie und Mühe sich Hotbina hier wieder gemacht hat. Das muss man einfach selber sehen! Wir sind jedenfalls sehr froh Wachtendonk in der erweiterten Homezone zu haben und bedauern alle Cacher, die noch nie einen "Hotbina" machen durften.

Natürlich -und das ist viel zu wenig- gibt's einen Favoritenpunkt von uns!

Vielen Dank an hotbina für's Zeigen, den enormen Aufwand der Erstellung und der Pflege, den enormen Spaß den wir hatten und unseren 3802ten Cache.

Andre und Chris von hackies09

Kisten, Kästen, groß und klein,
im Grünen und an Autobahnen.
Sonntags, Werktags, Tag und Nacht,
folge ich der Kompassnadel.
Ich such' Dosen!



GC34P7Z - Wo ist Kumpel Anton *NC* -- Multi, D:2,5 T:4 - gefunden: 28.04.2012
Nee, was'n schöner Nachtcache!

Schon beim Aufwärmprogramm zu "Kumpel Anton" hatten wir gestern viel Spaß.

Am Start angekommen wurd's dann aber zunächst mal ein bisschen kritisch: Von "Booh, das mach ich nicht" über "Nee, das kann ich nicht" bis "Ach du Schei..." gingen die Aussagen noch vor der ersten Station.
Aber danach gings wie am Schnürchen (auf etwaige ZwischenFÄLLE möchte ich hier aus -für mich- gesundheitlichen Gründen nicht nochmal eingehen  )

Aber alles in allem war das eine gelungene Nacht, an der wir alle viel Spaß hatten.
Die toll gemachten Stationen haben uns nur an einer Stelle vor (fast) unlösbare Herausforderungen gestellt, aber letztendlich wurden wir mit einem grande Finale belohnt.

Danke für's Zeigen und unseren 1612ten Cache (Natürlich gibt's hier einen FP).
Hackies09


GC32ZJQ - Die Schatztruhe des Buffalo Bill -- Mystery, D:3,5 T:2,5 - gefunden: 16.09.2011  Düsseldorf
Selten hab ich mich auf den Outdoorteil eines Mystery so gefreut wie hier.
Schon beim Rätseln hat's richtig Spaß gemacht und hey: Ich hab sogar den Stern gefunden! :-) Allerdings hatte ich auch so meine Schwierigkeiten mit der Schrift des alten Knaben. Ausserdem hatte ich die Formel mit den einzelnen Werten als Variablen in ein Excelblatt geschrieben, damit man mit verschiedenen Werten ein bisschen rumexperimentieren kann und nicht jedes Mal neu ausrechnen muss, wenn der geocheck einem den Zutritt verwährt. Was soll ich sagen: grünes Licht gab's erst, nachdem Frau Hackies09 mit Zettel und Stift nachgerechnet hatte!
Heute beim Outdoorteil ging's dann noch besser weiter: Durch ein verwunschenes Tor betrat ich eine geheimnisvolle Insel... und befand mich von da an wirklich auf der Suche nach dem Schatz des Buffalo Bill .... was ist ein Geocache?!
aber dann: Hatte ich die Schatzkarte falsch gelesen? Mein erstes Ziel konnte ich nicht finden! - Also erst mal auf zum Schatz. Da lag er, groß, herrlich, voller Juwelen und Gold! Aber ich kam nicht dran!
Also nochmal die Schatzkarte raus, Zirkel und Sextant angesetzt und da, da war er! Jetzt hatte ich alles was ich brauchte. Nun ging alles sehr schnell: Zurück zum Schatz und - wie sich das gehört, mit gierigen Händen im Gold gewühlt.

Erst nachdem ich das Tor zur normalen Welt und den reißenden Strom hinter mir gelassen hatte wurde mir klar, dass ich gerade einen meiner schönsten Caches gefunden hatte.

Danke für den erstklassigen Cache
Wegen der Hoffnung auf so was macht man Geocaching

Andre von Hackies09

GC37EAC - Altes Pförtnerhaus -- Mystery - D:2 T:2 - gefunden: 18.12.2011
  Juhuu!
So machen Tradis Spass..... allerdings erst, wenn man sie gefunden hat! :-)
Vorher allerdings stehen Verzweiflung und Ratlosigkeit einem im Weg und vor den Augen.

Danke für den tollen Cache und auf jeden Fall einen FP!
Hackies09

GC31GE7 - Fürwaldi -- Mystery - D:3,5 T:2 - gefunden: 10.12.2011
"Wie... wo ist denn jetzt hier das Rätsel?"
Mag sich mancher gedacht haben, nachdem der Cache rauskam.

Wir natürlich nicht. Ratzfatz waren die Koordinaten ermittelt und ab zum FTF!
Ach nee warte mal... ich glaub, das war doch ein anderer Cache.

Das Lied der Dosenfischer kannten wir noch gar nicht, und viele der Darsteller leider auch nicht. Die Idee, wie das Rätsel zu lösen sei, war trotzdem ziemlich schnell erahnt, aber es fehlte einfach das Verständnis, dem ersten Hint die richtige Bedeutung beizumessen.
Aber nach einiger Zeit war dann der Zusamenhang doch hergestellt.. und die Arbeit fing erst richtig an.

Inzwischen kann ich das Lied wieder hören, ohne von spontanen Zuckungen und Krämpfen geschüttelt zu werden und der Arzt meint, ich könnte auch bald wieder nach hause. Stattdessen kann ich nun inbrünstig mitsingen wenn es z.B. heißt: "...nur die Kinder wollen oft nicht mit." ;-)

Danke für dieses aussergewöhnliche Rätsel und den aussergewöhnlichen Spaß dabei
Hackies09

GC327W1Y - Spielwiese 2.0 -- Multi - D:3,5 T:4 - gefunden: 10.12.2011
Nie mehr 3-stellig! :-)

Aber 3 Umstände haben dazu geführt, dass dieser tausendste Log hier und heute erfolgt:
1) Die Ausgabe der Parole "Projekt 1000@31.12.2011" von Geothing
2) Das Publischen der Spielwiese 2.0 von Muggel04 am 31.10.2011
3) Die Einladung zur Tour "Dosenruhm im Herzogtum" von MTKEus

Die Erfüllung von 1) schien zunächst ein strammes Programm für den Rest des Jahres zu versprechen. Als dann 2) dazu kam, war natürlich sonnenklar, wie die 1000 zu begehen sei. 3) schließlich hat dann das stramme Programm obsolet gemacht. Dafür stand anschließend fast 1 Monat Geocaching-Abstinenz ins Haus, bis wir hier endlich endlich loggen konnten.

Und nochmal die 3:
Im 3. Anlauf haben wir heute mit ursprünglich 3 Teams diesen Cache angegangen. Den ersten Versuch vor 2 Wochen mussten wir wegen der einbrechenden Dunkelheit abbrechen, letzte Woche hat's Katzen und Hunde geregnet. gestern dann:

Herrlichstes Cacherwetter, 1A Vorbereitung und die Erweiterung um die Teams Fussycat und Schneegestöber (nebst WOAG112 und Geothing) ließen die Hoffnung, dass die 1000 heute fallen würde, steigen.

Am Wiedereinstiegspunkt trafen wir dann direkt auf die total korrekt im Kalender registrierten Vorcacher. Um deren exclusiv gebuchte Runde nicht unbotmäßig zu stören, haben wir zunächst ein wenig Cacherlatein ausgetauscht und sind dann los.

Was man mit so ner Edelstahlplatte alles anfangen kann!
Obwohl auf den ersten Blick einige Stationen gleich waren, waren wir einfach erstaunt wie unterschiedlich sie sich dann trotzdem präsentierten.

Alles in allem sind wir durch die Runde gut durchgekommen. Nur an einer Station haben wir richtig viel Zeit gebraucht, weil sich einer auf den anderen verlassen hat und dadurch das Ziel aus den Augen geraten war.
Hier mussten wir viele Ehrenrunden drehen und 3x zurückgehen.

Schließlich sind wir hier auf Zimbolla und deren Rudel getroffen, so dass von hier ab ein ca. 20 Mann starker Caachertross von Station zu Station zog.

Am Ende standen wir dann alle am Ziel und mussten dennoch ein paar Zwangspausen einlegen ;-)


Alles in Allem können wir nur sagen: Danke für den tollen Cache.
-Und wenn demnächst tolle und aufwändige Stationen mit dem Lastenhubschrauber im Wald abgelassen werden (wie anders sollte man das alles hier her schaffen können???), würden wir gern mal mitfliegen!
GC2PQW5 - Salutogenese -- Multi - D:3,5 T:3 - gefunden: 1.5.2011
Nachdem wir letzte Woche schon 2x mal her gefahren waren, um im ersten Anlauf Station 1 an der falschen Stelle zu suchen und beim 2ten Besuch an der letzten Station zu scheitern, wollten wir heute die Salutogenese vollenden. Zwischdurch hatten wir uns bei thomas jay noch vergewissert, dass wir auf der rechten Spur ware und dem Gollum ein ganz klein wenig unter die Arme gegriffen.

Heute mussten wir ja nur noch die letzte Station finden und zum Final gehen.
Die letzte Station hatten wir dann auch ratz fatz gefunden... um festzustellen, dass wir den Zettel mit den "Bonuszahlen" zu hause vergessen hatten. Zum Glück konnten wir mit einem Anruf die Zahlen doch vervollständigen und das Final mit ein bisschen Glück (Zahl "A" fehlte uns noch) auf Anhieb finden.

Vielen Dank für diese sehr schöne Runde und die tollen Rätsel, die NATÜRLICH eine Bonuspunkt wert sind!
Hackies09

GC1546Z - Heute ein König -- Tradi - D:2 T:1,5 - gefunden:
Du liest den Titel und denkst: OK, alles klar, kann ja nicht schwer sein. Aber nicht nur wir haben uns hier -nahe am Verzweifeln- einen Wolf gesucht. Erst am Ende, wenn man ihn gefunden hat, wird man von einem wohligen: "Oh Mann.. soo einfach!" erfüllt. Genau so soll ein guter Cache sein!