Die CacherGrundAusrüstung

Was braucht man zum Geocachen?
Wie bei jedem Hobby oder Sportart kommt es auf den Grad der Infektion an.
Sicher muss man nicht direkt am Anfang "Lampen im Wert eines Golfs" haben. ;-)

Beginnen kann man mit ganz einfachen Mitteln, 3 an der Zahl:
1) Eine (kostenlose) Mitgliedschaft bei geocaching.com oder opencaching.de
2) Ein Kugelschreiber.
3) Eine kostenlose App für's Smartphone*. z.B. für Android: c:geo oder (mein absoluter Favorit): Cachebox.
Fürs iPhone ist mir nur Looking4Cache bekannt.
Alternativ kann man auch ein "echtes" Navigations/GPS-Gerät (ab ca. 70 €) benutzen. Für mich persönlich ist das aber nie eine Alternative gewesen.. der Umgang damit (vor allen es mit Caches zu "befüllen") ist weit aufwändiger als mit dem Smartphone.

Das war's!

Mit diesen drei Dingen kann man schon ca. 80% aller Caches angehen.
Der Cacherausrüstung sind aber grundsätzlich keine Grenzen gesetzt: Von der Pinzette bis zum Taucheranzug ist alles möglich. Meist wird aber im Listing darauf hingewiesen, was man braucht, um den Cache zu heben. Aber es ist auch nicht verkehrt, ein paar Kleinigkeiten immer mit zu haben, nämlich die-

Cacher Grund Ausrüstung!

Bei mir besteht sie aus:
ErsatzKuli, Pinzette, Spiegel, Magnet, Schnur, Draht, Taschenlampe, Lupe.
(Die ständig mitgeführten Leatherman und Kompass hab ich noch nie gebraucht)
Je nach Gelände sind natürlich passende Kleidung und Schuhe angesagt.
Als XXL Mann bin ich froh dass ich hier auch XXL Schuhe bekomme.

Die gängigsten Gegenstände einer Erweiterten CacherGrundAusrüstung:
Große Taschenlampe, Kopflampe, UV-Lampe, Handschuhe, Einmal-Latexhandschuhe, Seil, Wasserwaage, Leiter, Zange (Leatherman)... ich kenn' sogar einen, der hat sich ne Wathose gekauft ;-)


* OK, zum Punkt 3 gibt es Alternativen: es geht auch mit einem Smartphone oder Handy.
Wenn man schon eines besitzt, sucht man einfach im Internet nach passender Geocaching-Software für sein Betriebssystem (Android, IOS, Windows 7 oder Windows Mobile, aber auch für z.B. Symbian (Nokia)).
Einen Internetzuganz auf dem Smartphone zu haben ist natürlich immer eine gute Idee, die gibt's mittlerweile schon ab 7,90€/Monat Ggf. sollte man noch eine GPS-Maus anschaffen, weil sie die GPS Signale meist viel besser verarbeitet als integrierte Empfänger. (Unter Cachern berüchtigt sind z.B. Caches, die mit Hilfe eines iPhones versteckt wurden. Hier sind oft Abweichungen von 20m und mehr zu beklagen.)
Ich persönlich bevorzuge die Software CacheBox auf einem PDA. Diese Geräte sind nicht mehr "State of the art", weshalb man sie relativ günstig beim Auktionshaus des Vertrauens erstehen kann. Ich habe längere Zeit ein HTC Touch mit einer RoyalTek GPS Bluetooth-Maus benutzt. Gesamtkosten: 28,72 €.